Eine Innovation aus dem Hause Bystronic macht’s möglich

Mit dem neuen 3D-Schneidkopf “ByJetFlex” kommt der Marktführer Bystronic aus Gotha einem Anwender entgegen, der aktuell noch nicht allzu viele Aufträge für 3D-Wasserstrahlschneiden ins Portfolio aufnehmen konnte, deren Anteil aber gerne vergrößern möchte. Gleichzeitig ist das flexible System für die Nutzer konzipiert, die keineswegs auf die 2D-Bearbeitung verzichten wollen und können.

Von 2D- zu 3D-Wasserstrahlschneiden und zurück

Genau das ist das erklärte Ziel der Innovation von Bystronic: Die bestehenden Wasserstrahlschneide-Anlagen können im Tagesgeschäft auf den 3D-Schneidkopf “ByJetFlex” umgerüstet werden, bei Bedarf ist aber wieder der 2D-Schneidkopf im Einsatz. Obwohl grundsätzlich das 3D-Wassertrahlschneiden heute im Kommen ist, denn Bauteile mit komplexen Geometrien sind immer öfter gefragt, bleibt das 2D-Wasserstrahlschneiden ein nach wie vor wichtiges Verfahren. Der neue Schneidkopf bietet einen klaren Vorteil für solche Anwender, die in der Frühschicht einen Großauftrag für 2D-Schneiden abarbeiten, um in der Spätschicht einige kleinere Aufträge auszuführen, die 3D-Wasserstrahlschneiden erfordern. Für mehr Produktivität sorgt die Möglichkeit, sogar zwei Schneidköpfe aus der Serie “ByJetFlex” gleichzeitig laufen zu lassen. Der Schneidkopf beweist seine Flexibilität, indem er sich auf mehreren Anlagen von Bystronic problemlos installieren lässt.

Vollautomatische Steuerung optimiert die Performance

Die Wasserstrahlschneide-Technologie erfordert Spitzenwerte bei der Präzision, und genau darauf richteten die Ingenieure von Bystronic ihren Augenmerk. Die innovative Steuerung unter dem Namen ByMotion hat den gesamten Schneidevorgang permanent im Griff und kümmert sich sogar um den Wechsel zwischen dem 2D und 3D-Verfahren. Wie geht das? In der ersten Linie dadurch, dass der 3D-Schneidkopf ByJetFlex automatisch erkannt wird und die Schneidebereichs-Begrenzungen an seine Neigung angepasst werden. Eine der primären Aufgaben von dem Steuerungs-System ByMotion ist die kontinuierliche Höhenkontrolle. Die Position des Schneidkopfes ByJetFlex wird von den Sensoren erfasst und der Abstand zur Oberfläche des Werkstücks stickt eingehalten. Die Sensoren erkennen jegliche, noch so kleine Unregelmäßigkeiten wie z.B. ein etwas uneben aufliegendes Material oder aufragende Geometrien. Die Position des Schneidkopfes wird zeitnah korrigiert, so dass der Abstand unverändert bleibt. Außerdem werden dadurch die eventuellen Kollisionen mit der Oberfläche des Werkstücks vermieden.

Moderne Software für ausgezeichnete Schneidergebnisse

Die Software BySoft 7 ist ein modernes Tool, mit dem nicht nur die Bauteile konstruiert und Schneidpläne erstellt, sondern auch die Fertigungsprozesse zuverlässig kontrolliert werden können. Als eine Erweiterung wird in diese Software das auf den Schneidkopf “ByJetFlex” zugeschnittene Modul unter der Bezeichnung Bevel Manager integriert. Unter anderem sorgt dieses Modul für die besondere Kinematik des 3D-Schneidkopfes, der sich nur um den Fokussierungspunkt der Schneiddüse dreht. Dieses Bewegungsmuster dient zur Steigerung der Produktivität, indem die Genauigkeit bei der gleichbleibenden Geschwindigkeit vergrößert wird.

Menü